Nachricht

Niederlage zum Saisonauftakt

02.11.2017 (Kommentare: 0)

Zum ersten Mal hieß es für die U18 des TV Lindenberg am vergangenen Sonntag "Tip Off" in der Dreifachturnhalle. Mit insgesamt elf Spielern im Kader sollte der Heimsieg gegen Haunstetten gelingen.

Von Anfang an entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. Beide Teams wirkten hoch motiviert und konnten immer wieder erfolgreich abschließen. Das nicht jeder Versuch Zählbares einbrachte, lag auch an der Verteidigung, die weitgehend auf Augenhöhe mit den Angreifern agierte. 15:15 stand es so nach dem ersten Spielabschnitt. 

Im zweiten Viertel hatten sich die Gäste schon besser auf das Lindenberger Spiel eingestellt. Denn beim TVL lief vieles immer wieder über seine erfahrenen Spieler Jonas Braun, Elias Hatt und Hanyuan Zhu. Gelang es dem TSV die Passwege zuzustellen und die genannten Spieler gut zu verteidigen, lief für die Gastgeber nur wenig zusammen. Haunstetten dagegen nutzte die Breite des gesamten Kaders um zum Korberfolg zu kommen. Die knappe Führung der Gäste (27:24) war zur Halbzeit also nicht unverdient. 

Nach der Pause war den TVL BASKETS der Wille zum Sieg wieder deutlich anzumerken. Mit viel Energie und Zielstrebigkeit gelangen einige gute Aktionen. Trotzdem war Haunstetten zu keiner Zeit komplett aus dem Spiel zu nehmen. Selbst von außerhalb der Dreierlinie zeigten sich die Gäste hin und wieder erfolgreich. Mit 37:43 endete das vorletzte Viertel. 

Erneut rannte Lindenberg in den letzten zehn Minuten an, um den Rückstand zeitnah auszugleichen. Dabei gelangen auch immer wieder schöne Einzelaktionen. Ein Basketballspiel, in dem die ganze Mannschaft am Spielaufbau beteiligt ist, fand aber zu keiner Zeit statt. Ein Umstand der es Haunstetten immer wieder ermöglichte den Fokus in der Defense auf die abschlussstärksten Lindenberger Spieler zu legen. Am Ende blieb eine Niederlage, die mit 56:66 nicht unangemessen hoch ausfiel.

Fazit: 

Lindenbergs Top Scorer Zhu (21 Punkte), Braun (19) und Hatt (14) waren zu keiner Zeit ganz in den Griff zu kriegen. Alle drei Spieler, die bereits im Herrenkader der vergangenen Saison zum Einsatz kamen, zeigten ihr Können deutlich. Die U18 wird dieses Trio auch zukünftig in Topform brauchen, um Siege einfahren zu können. Dennoch muss die Mannschaft ihr Spiel insgesant breiter aufstellen, um erfolgreich zu sein. Keine leichte Aufgabe, merkte man doch vielen Spielern/innen die fehlende Wettkampfhärte an. Was natürlich kein Wunder ist, war es doch für die Meisten ihr erstes Spiel überhaupt. 

Ausblick:

Weiter geht es für Lindenbergs U18 am kommenden Samstag (04.11.2017) mit dem Heimspiel gegen den VFL Buchloe. Tip Off wird um 11 Uhr sein. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben